Vergabeordnung

Der Heimatpreis kann in folgenden Kategorien vergeben werden:

1. Heimatforschung
2. Kunst und Kultur
3. Heimatliteratur
4. Musik 

Vergabeordnung zur Vergabe des Baumsteftenlenz-Heimatpreises:

Präambel

Am 05.08.1998 hat die Vorstandschaft des Heimatvereins d’Ohetaler Riedlhütte e.V. beschlossen, einen Ohetaler-Heimatpreis zu verleihen. Er soll an Persönlichkeiten vergeben werden, die sich im Sinne der Ziele des Heimatvereins besonders um die Heimat verdient gemacht haben. Es wurde beschlossen: „Der Ohetaler-Heimatpreis wird durch die Vorstandschaft vergeben.“ Auf einstimmigen Beschluss wurde Prof. Dr. Ludwig Reiner als erster Preisträger erkoren. Er erhielt im Jahre 2000 ein Hinterglasbild, gemalt von Altbürgermeister Georg Weny.

Anlässlich des 100. Geburtstages von Paul Friedl, genannt Baumsteftenlenz, wurde vom Heimatverein d‘ Ohetaler Riedlhütte e.V., der Baumsteftenlenz-Heimatpreis gestiftet. Er ist eine Weiterentwicklung des Ohetaler-Heimatpreises und besteht aus einer Glasstele und einer Urkunde.

Paul Friedl war Ehrenmitglied unseres Heimatvereins, Ehrenbürger der Gemeinde St. Oswald und ist in Pronfelden, früher Gemeinde St. Oswald, geboren.

Paul Friedl, genannt Baumsteftenlenz

Vergabeordnung

1. Paul Friedl gilt als der große Heimatdichter, Sänger, Liedsammler des Bayerischen Waldes. Er hat sich um die Heimatliteratur, Geschichtsforschung, Kunst, Glas, Holz, Musik und Gesang verdient gemacht.

2. Aus diesem Grund wird der Heimatverein Ohetaler Riedlhütte e.V. diesen Preis an Personen verleihen, die in unserer Heimat überdurchschnittliches in Literatur, Dichtung, Heimatgeschichte, Malerei, Glas- und Holzkunst, Musik und Gesang geleistet, bzw. sich engagiert haben.

3. Außerdem wird das soziale Engagement des Kandidaten besonders berücksichtigt.

4. Er soll das 50. Lebensjahr überschritten haben (die Lebensleistung wird gewürdigt).

5. Der „Baumsteftenlenz-Heimatpreis wird jährlich, oder auch unregelmäßig verliehen.

6. Der Preis wird in einer öffentlichen Feierstunde mit Laudatio auf den Preisträger, einer Ehrenurkunde und einer Glasstele verliehen.

7. Die besondere Würdigung von Einzelpersonen soll Nachwuchskünstlern Ansporn für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Heimat geben.

8. Die Auszeichnung ist auf Personen beschränkt, die im und zum Wohle des „Inneren Bayerischen Waldes“ wirken.

9. Die Nachfahren des Baumsteftenlenz, Familie Friedl aus Zwiesel, wurden über die Stiftung des Baumsteftenlenz-Heimatpreises informiert und haben ihre Zustimmung gegeben.

10. Die Vorstandschaft des Heimatvereins Ohetaler Riedlhütte e.V. entscheidet über die Preisvergabe. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar.

Diese Vergabeordnung wurde bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Ohetaler Riedlhütte e.V. am 11.01.2003 von der Mitgliederversammlung angenommen.

Riedlhütte, den

Unterschrift 1. Vorstand Hans Schopf

338total visits,1visits today